Wissenswertes

Wahlarzt - was ist das?

Ein Wahlarzt hat keinen Vertrag mit den Krankenkassen. Das bedeutet eine persönliche, individuelle Betreuung ohne Einschränkungen von Seiten der Krankenkassen. Die Kosten für die Behandlung müssen Sie zunächst selbst tragen. Anschließend können Sie um Kostenrückerstattung bei Ihrer Krankenkasse ansuchen. Der Rückerstattungsbetrag beträgt üblicherweise 80% dessen, was ein Kassenarzt von der Krankenkasse für die Behandlung erhalten hätte. Es gibt auch die Möglichkeit einer Privatarzt – Versicherung. Diese übernimmt nach Refundierung durch die Sozialversicherung sämtliche Restkosten. Üblicherweise werden auch alternative Heilverfahren bezahlt.